Syrische Oppositionsgruppen – militärische Aufklärung hausgemacht

AaR hilft mit deutschen Übersetzungen. „Die UN-Beobachtermission bringt uns in Todesgefahr“ heißt z.B. eine dramatische Meldung im „Syrischer Frühling-Blog“ der AaR-Homepage.
Der Eintrag enthält ein fast schon trolliges Beispiel für die Qualität dieser Meldungen.
Aktivisten aus Zabadany haben vergeblich versucht, so heißt es hier, dem Chef der Beobachtermission Informationen zu übergeben.

Anschließend baten wir ihn darum, die Google Earth-Aufnahmen unserer AktivistInnen an sich zu nehmen, auf denen klar die Stationierung schweren Militärgeräts wie Panzer und Artillerie in Zabadany zu sehen ist.

Wer sich jemals auf bei Google Earth Orte angesehen, in denen in den letzten Jahren was Größeres gebaut wurde, der weiß, wie veraltet die Bilder sind. In Deutschland können sie gut 3 – 5 Jahre alt sein und Deutschland liegt bzgl. Aktualität weit vorne.
Wer andere für dermaßen blöd verkaufen will, steht schnell selbst blöd da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s